Ski Kanada

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Volltextsuche
Was suchen Sie?

50 Jahre Aeroski: Jubiläum des Heliski-Spezialisten

Text: Andreas Hottenrott

Aeroski fliegt Wintersportler zu den beeindruckendsten Heliskiing-Zielen auf der ganzen Welt. Dabei bauen die Experten sowohl auf ihre jahrelange Erfahrung mit dem Thema als auch auf ihre fundierten Ortskenntnisse. Demnächst findet Ihr die Angebote des Spezialreiseveranstalters auch auf Ski Kanada und Ski USA.

Aeroski: erst Flugreisen, dann Heliskiing

1969, Pepi gratuliert Killy Dreifach Olymiasieger Heliskiing Aeroski c AEROSKIDeutschland, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Ski-Nationalmannschaft bereitet sich auf die Olympischen Winterspiele 1948 in St. Moritz vor. Zum Kader gehört auch Pepi Erben, der seine Zeit nur ungern auf Straßen oder Schienen verbringt: Die Fahrten zu den Trainingsorten per Auto oder Bahn sind gar nicht nach seinem Geschmack. Wenn es doch nur eine bequemere Möglichkeit gäbe, in den Schnee zu kommen! So keimt in dem begnadeten Skifahrer die Idee für eine Anreise durch die Luft.

Heliskiing Aeroski alt 3 c AEROSKIEs dauert jedoch noch bis zum Winter 1967, bis Erben die erste Flugreise zum Skifahren nach Zell am See organisiert – damals natürlich noch ohne Heli, aber mit durchschlagendem Erfolg. Zu den Gästen zählen hauptsächlich amerikanische Gis und US-amerikanische Lehrerinnen. Die Resonanz ist überwältigend, bis zum Ende des Winters hat Erben zehn Flugreisen auf die Beine gestellt. Er beschließt, sein Hobby zum Beruf zu machen. Die Geburtsstunde von Aeroski.

Von Europa zum Heliskiing bei CMH

Heliskiing Aeroski alt CMH c AEROSKIGut zehn Jahre später lenkt ein Zeitungsartikel Erbens Aufmerksamkeit auf Kanada. Dort hat der österreichische Auswanderer Hans Gmoser das Unternehmen Canadian Mountain Holidays (CMH) gegründet. Nun chauffiert der Heliskiing-Erfinder Abenteuerlustige mit dem Hubschrauber in die abgelegensten Gebiete. Diese exklusive Form des Skifahrens hat es Erben angetan. Als erste Reisegruppe aus Europa fliegen er und 40 Teilnehmer in die Cariboos, wo sie eine ganze CMH-Lodge füllen. Führt Erben 1976 noch drei Gruppen in den kanadischen Tiefschnee, sind es 1980 schon 48. Heliskiing boomt!

Heliskiing Aeroski alt Kanada 2006 c AEROSKIBis heute sind mehr als 20.000 Skifahrer und Snowboarder mit Aeroski zum Heliskiing geflogen. Und das längst nicht mehr nur bei CMH, ja nicht einmal beschränkt auf Kanada. Auf der ganzen Welt bietet das Unternehmen großartige Powder-Trips an. Wie großartig, davon überzeugt sich Pepis Sohn Veit mittlerweile persönlich. Er hat die Leitung der Firma übernommen und  jedes der Ziele persönlich getestet, zudem begleitet er Gäste oftmals auf ihren Reisen. Die Heliski-Leidenschaft scheint der Familie Erben im Blut zu liegen – sie zeigt sich auch wieder in Veit Erbens Kindern. Und das sind gute Nachrichten für alle Heliski-Fans, denn somit scheint Aeroski ihre Tiefschnee-Träume auch in den kommenden Jahrzehnten erfüllen zu können.