Back To Top

Zum fünften Mal in Folge Nummer Eins: Bella Coola Heli Sports © Bernhard Krieger MEHR ERFAHREN Mietwagen-Schnäppchen von Alamo MEHR ERFAHREN Vail Resorts stellen Epic Pass 2022/23 vor - Saisonpass ab 841 US-Dollar MEHR ERFAHREN „Der Weiße Rausch“: Noch wenige Plätze fürs Kultrennen in St. Anton MEHR ERFAHREN Heliski Operation of the Year 2021: Last Frontier Heliskiing MEHR ERFAHREN TRAVELZONE: Heliskireisen vom erfahrenen Spezialisten mit Bestpreis-Garantie © Bernhard Krieger MEHR ERFAHREN Mit Stumböck nach Whistler: 250-Dollar-Gutschein für Frühbucher MEHR ERFAHREN TRAVELZONE-Videoclip zum Last Frontier Heliskiing-Angebot © Last Frontier Heliskiing, Canada / Caton Garvie MEHR ERFAHREN Flotter Dreier in Revelstoke MEHR ERFAHREN Mit dem Stumböck-Club nach Banff, Kicking Horse und Revelstoke: Auf Skisafari mit Heli und Cat Mit dem Stumböck-Club auf Skisafari MEHR ERFAHREN

Gebiet Nummer zwölf: CMH übernimmt Purcell Heli-Skiing

CMH Heli-Skiing & Summer Adventures hatte ohnehin schon die meisten Heliski-Lodges aller Anbieter in British Columbia, nun gab es noch einmal Zuwachs. Nach der Übernahme von Purcell Heli-Skiing erweitert das neue CMH Purcell neben dem Terrain auch das Heliskiing-Programm.

CMH Purcell ist das neueste CMH-Gebiet

Die Alterra Mountain Company hat Purcell Heli-Skiing gekauft. Das gab das Unternehmen, das bereits im Besitz von CMH Heli-Skiing & Summer Adventures ist, Ende August bekannt. CMH wird das Geschäft weiterführen und Purcell in seine bestehenden Aktivitäten einbinden. Mit CMH Purcell steigt die Anzahl an CMH-Heliski-Gebieten in British Columbia auf zwölf. Das ohnehin bereits mehr als 30.000 Quadratkilometer umfassende Areal wächst damit um weitere knapp 5.000 Quadratkilometer.

Purcell Heli-Skiing ist 1974 von dem Schweizer Bergführer Rudi Gertsch und seiner Familie gegründet worden und bietet seither ein-, zwei- und dreitägige Heliski-Trips an. Dabei fliegen die Gäste von Golden aus in die Purcell und Selkirk Mountains. Von Calgary aus ist der Anbieter die nächstgelegene große Heliskiing-Operation und liegt nur zwei Stunden westlich von Banff (Alberta).

In den 1960er Jahren war Gertsch als Guide für CMH tätig, und damit für die Heliski-Pioniere Hans Gmoser und Leo Grillmair, denen er das Führen von Abfahrtsläufen beibrachte. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Duo vor allem mit dem Führen von Bergsteigern vertraut. Später verließ Gertsch das Unternehmen und machte sich selbstständig.

Purcell-Verkauf: „Es hat sich ein Kreis geschlossen“

„Es hat sich ein Kreis geschlossen“, sagte Gertsch nun über den Verkauf. „Ich empfinde an diesem Punkt meines Lebens ein tiefes Gefühl beruflicher Befriedigung, da ich weiß, dass die Geschichte unseres Unternehmens bis zu diesen gemeinsamen Ursprüngen zurückreicht und sich nun in die Zukunft erstreckt. Purcell ist bei CMH in den bestmöglichen Händen.“

CMH Purcell bietet Small Group Heliskiing mit einer Gruppe von sechs Gästen und zwei Guides. Die ein- bis dreitägigen Heliski-Touren, die Purcell Heli-Skiing im Programm hatte, bleiben bestehen und erweitern somit das CMH-Portfolio. Diese Trips gibt es an keinem anderen CMH-Standort.

News

Partner

News

  • Whistler Blackcomb ist das größte Skigebiet Nordamerikas und hat einiges zu bieten. Ab nächster Saison wird das Skierlebnis in Whistler durch neue Gondeln und Sessellifte noch weiter verbessert.

  • Gute Nachrichten für alle, die mit der nächsten Reise nach British Columbia nicht bis zum nächsten Winter warten wollen. Wer im Sommer nach Vancouver fliegen will, kann das bequem und direkt mit Air Canada. Die kanadische Airline nimmt ihre Non-Stop-Verbindungen

Facebook

Partner