Ski Kanada

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Garhammer Ski Touren: Fit für den Powder in Nordamerika

Sie glauben, Sie seien nicht gut genug für den Powder in Nordamerika? Keine Sorge. Deutschlands Tiefschneepapst macht Sie fit – unorthodox, aber effektiv!

Für die kommende Wintersaison haben Ernst Garhammer und sein Team wieder ein umfangreiches und vielseitiges Programm vorbereitet, bei dem Einsteiger und Profis, kleine sowie große Winterfans den perfekten Tiefschneespaß erfahren.

Die Teilnehmer der Garhammer Tiefschneekurse entdecken nicht nur eine ungewöhnliche Technik, sondern entwickeln darüber hinaus mehr Fahrspaß.

Freeriden: mehr Sicherheit durch bessere Fahrkenntnisse

 

Vor allem wird Sicherheit vermittelt, denn die meisten Unfälle abseits der Piste geschehen vor allem auch aufgrund mangelnder Fahrkenntnis. Dabei ist die richtige Technik der Schlüssel zu mehr Fahrspaß und Sicherheit.

Seit mehr als 40 Jahren zeigt Ernst Garhammer seinen Kunden, wie sie auf spielerische Art schnell und sicher abseits der Pisten kurven können. Skifahren im Tiefschnee könnte so viel mehr Vergnügen bereiten, wenn sich die Wintersportler nur richtig vorbereiten würden – davon ist der ehemalige Freestyle Europameister und Weltcupsieger überzeugt.

Lawinensicherheit beim Freeriden

„Natürlich ist es unerlässlich, sich beim „Draußenfahren“, also beim Freeriden oder Skitourengehen, mit dem Lawinenrisiko zu beschäftigen und die entsprechende Sicherheitsausrüstung immer dabei zu haben – LVS, Schaufel, Sonde, ABS-Rucksack sowie ein Erste Hilfe-Set. Der überwiegende Teil der Unfälle bei Skitouren ereignet sich allerdings wegen mangelnden Fahrkönnens“, erklärt Ernst Garhammer, der mit seinem Angebot genau dort anknüpft.

In 40 Jahren intensiven Tiefschneefahrens ist bisher noch nie ein Gast von einer Lawine verschüttet worden. „Sicherheit hat bei unseren Kursen absolute Priorität“, sagt Garhammer.

Tiefschnee-Kurse für jeden

 

Jeder Schneeliebhaber findet das passende Angebot: Alters- und Leistungsklassen, von Kinderkursen über Ladies Specials bis hin zu speziellen Angeboten für Tourengeher. Erfolgserlebnisse sind vorprogrammiert: Das liegt vor allem an der von Ernst Garhammer entwickelten ABS-Technik. Sie steht für Andrehen, Beugen und Strecken.

Dank dieser Methode wird der Schwung zu einer einfachen und rhythmischen Bewegung. Keine verkrampften Stockeinsätze mehr. Stattdessen elegante, geradezu tänzerische Bewegungen beim Richtungswechsel.

Tiefschneefahren lernen in den besten Freeride Areas in Europa

 

In diesem Winter bietet Garhammer Ski Touren in den besten eruropäischen Freeride-Areas an. Dazu gehören Kursorte wie die Zugspitze, das Kitzsteinhorn, Stuben am Arlberg, das Montafon in Österreich, Sterzing in Südtirol und Disentis in der Schweiz.

Großer Beliebtheit erfreuen sich die Skitouren-Wochenenden im Kleinwalsertal, im Raurisertal in Österreich, in Innervillgraten in Osttirol, im Schweizer Safiental und in den italienischen Seealpen. Mit dabei sind nicht nur Skitouren-Neulinge sondern ebenso erfahrene Skibergsteiger, die ihre Abfahrtstechnik optimieren wollen. Neu ist in diesem Winter eine Skitourenwoche im türkischen Kaçkar-Gebirge. Mit der richtigen Technik und der richtigen Betreuung kann jeder das Tiefschneefahren erlernen und beherrschen.

Exklusive Reisen zu Freeride Specials

 

Extrem angesagt sind exklusive Reisen: Mit Ernst Garhammer zum Freeride Special in die Dolomiten. Mit Sandra Garhammer zu Skitouren auf den Lofoten vor der norwegischen Küste oder mit Sebastian Garhammer, einem der weltbesten Freerider, zum Freeride Camp in die Schweiz oder zum Nordic Special ins schwedische Åre. Besondere Highlights sind jedes Jahr die Heli-Reisen in den Kaukasus und nach Kamtschatka, die nicht umsonst immer schnell ausgebucht sind.