Ski Kanada

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Volltextsuche
Was suchen Sie?

RCR: Resorts of the Canadian Rockies

Text: Alexandra Arendt

RCR ist das größte Skiresort-Unternehmen in Nordamerika. Neben Top-Resorts zählen auch zahlreiche Hotel und Lodges sowie Golfplätze zur RCR-Gruppe.

Sechs in Kanada verteilte Skigebiete zählen zum Besitz des Unternehmens Resorts of the Canadian Rockies Inc. (RCR), welches mittlerweile im Besitz des kanadischen Milliardärs N. Murray Edwards ist. Damit ist RCR der größte Skiresort-Besitzer und -Operator in Nordamerika. Der Konzern des Öl-Multis aus Calgary, dem auch die Eishockeymannschaft aus Calgary, die Calgary Flames, gehört, war zunächst im Besitz vom Charlie Locke, dem derzeitigen Besitzer des Lake Louise Resorts, der vor einigen Jahren mehrere Resorts gekauft und mit seinem Partner zusammen groß gemacht hatte. Nach finanziellen Problemen verkaufte Locke das Unternehmen RCR an den aus Alberta stammenden Edwards.

Resorts of the Canadian Rockies im stetigen Wachstum

 

Zu den ersten beiden Skigebieten im Besitz von RCR zählten Fortress Mountain und Lake Louise sowie Wintergreen Ski Area in Alberta. RCR vergrößerte sich stetig. Ende des Jahres 2011 kaufte RCR das frühere Heliski-Gebiet Kicking Horse von seinem eigentlichen Entwickler Ballast Nedam. Heute zählen die folgenden Resorts zur RCR-Gruppe: Nakiska und Fernie Alpine Resort in Alberta. Nakiska war der Austragungsort der Skirennen im Rahmen der olympischen Spiele in Calgary 1988 und ist das nächste Skigebiet an Calgary. Nakiska ist ein ideales Trainingsgebiet für die steep-Disziplinen. Fernie hingegen ist ein sehr großes alternatives Freeriderparadies mit vielen interessanten Offpiste- und Tiefschneehängen. RCR verwandelte Fernie in ein Weltklasse-Skigebiet. Das Skigebiet liegt zehn Minuten oberhalb des Ortes Fernie, eine echte Minenstadt mit schöner Mainstreet.In British Columbia (BC) befinden sich das Kimberley Alpine Resort und das Kicking Horse Mountain Resort. Kimberley ist vor allem ein Familien Resort. Der Berg bietet verschiedene lange Abfahrten und leichten trockenen interior-range Powder. Kicking Horse wird auch das “Champagne Powder Capital of Canada TM” genannt und war früher ein reines Heliski-Gebiet. Goldens Skiberg hat fast nur steile und anspruchsvolle Abfahrten – ideal als Warm-Up fürs Cat- und Heliskiing.

RCR: Nicht nur in den Rockies aktiv

 

Außerhalb der kanadischen Rocky Mountains zählen Mont-Sainte-Anne und Stoneham Mountain Resort in Quebec ebenfalls zu RCR. Mount Saint Anne hat eine lange Saison von November bis Mai und ist ein Gebiet für Beginner und Experten. In dem Multisport Resort kann man nicht einfach nur Skifahren, sondern das gesamte Wintersportprogramm wie Night-Skiing, Schneeschuhwandern, Langlaufen oder sogar Klettertouren durch eisige Canyons erleben. Stonehams höchster Punkt liegt auf gerade einmal 593 Meter. Trotz seiner niedrigen Lage, ist Stoneham ein schneesicheres Skigebiet im Herzen Quebécs. Es fällt eine Menge Naturschnee, ansonsten sorgen Hightech Kunstschnee-Maschinen für ausreichend Schnee auf den Pisten. 30 Abfahrten stehen verteilt auf vier Bergen zur Auswahl. Neben diesen sechs Skiresorts sind auch viele Hotel und Lodges im Besitz des Unternehmens genauso wie einige Golfplätze: Das Trickle Creek Golf Resort und Trickle Creek Lodge in Kimberley, das Wintergreen Golf and Country Club in Bragg Creek, und „The Slope Side“ und Lizard Creek Lodges in Fernie.

Resorts of the Canadien Rockies sieht es als seine Aufgabe an, seinen Gästen den bestmöglichen Urlaub und bestmögliche Erholung zu bieten. Alle RCR-Resorts und Orte sind in den vergangenen Jahren angewachsen und in der ganzen Welt beliebte Skireiseziele, die jede Saison tausende Wintersportler nach Kanada locken. RCR legt großen Wert auf eine warme freundliche Atmosphäre in den Resorts genauso wie auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit.