Ski Kanada

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Volltextsuche
Was suchen Sie?

10 Tipps für das ultimative Tree Skiing

Text: Bernhard Krieger

Tree Skiing ist für erfahrene Freerider in Kanada und den USA das Größte. Der Naturslalom durch tief verschneite Wälder ist ein Riesenspaß. Wenn man weiß, wie es geht. Ski Kanada präsentiert die 10 ultimativen Tipps fürs Tree Skiing.

In Nordamerika darf man innerhalb des gesicherten Skigebiets überall durch die Wälder fahren. Viele Areale werden im Sommer sogar eigens für das Tree Skiing präpariert, indem dichtes Gestrüpp und sehr eng stehende Bäume ausgedünnt werden. Gladed Terrain nennen das die Nordamerikaner. Beim Catskiing und Heliskiing ist Tree Skiing für erfahrene Boarder und Skifahrer auch weitaus mehr als nur ein Schlechtwetterprogramm. Gewusst wie, ist der Naturslalom durch die Bäume beim Tree Skiing grandios.

Treeskiing in Kanada: zehn ultimative Tipps

 

Die 10 ultimativen Tipps für Spaß und Sicherheit beim Tree Skiing in Kanada

  • Raus aus den Skistockschlaufen. Im Wald kann man schnell mal mit dem Stock hängenbleiben. Sind die Hände in den Schlaufen fixiert, ist die Schulter schnell mal ramponiert.
  • Nie ohne Skibrille. Schützen Sie Ihre Augen immer mit einer Skibrille. Sind die normalen Gläser im Wald zu dunkel, nehmen Sie eine zweite Brille mit oder benutzen Sie eine mit Wechselgläsern oder solchen, die sich an die Helligkeit anpassen. Auch kleine Äste können große Verletzungen an den Augen verursachen.
  • Nie allein. Fahren Sie immer mit einem Partner im Wald und passen Sie aufeinander auf und entfernen Sie sich nicht zu weit voneinander. Der Wald schluckt fast alle Geräusche. Schon nach 20 Metern sind Rufe kaum noch zu hören. Jodeln oder rufen Sie beim Fahren immer wieder, damit sie ihren Partner „nicht aus den Ohren“ verlieren. Bei der Suche hilft eine Trillerpfeife und natürlich ein Funkgerät oder Handy, sofern Sie Empfang haben.
  • Copper Treeskiing neutral c Tripp Fay-Copper Mountain Resort

    Auch auf dem Snowboard ein riesiger Naturspielplatz

    Von Tree Wells und Tree Bombs fernhalten. Rund um große Bäume entstehen im Laufe der Saison Trichter – die sogenannten Tree Wells. Im Frühjahr liegt in den Hochlagen oft meterhoch der Schnee, die Trichter können dann einige Meter tief sein. Sind Sie reingefallen, bewahren Sie Ruhe. Halten Sie sich am Stamm oder an den Ästen fest, bewegen Sie sich möglichst wenig, sonst rutschen Sie im lockeren Schnee immer tiefer hinein! Rufen Sie Ihren Partner um Hilfe. Wenn sie ein Funkgerät mithaben, nutzen Sie das. Ihr Partner und die Guides beim Cat- oder Heliskiing werden Ihnen helfen und Sie notfalls mit einem Seil herausziehen. Mit Tree Wells ist nicht zu spaßen, genauso wenig wie mit Tree Bombs. So nennen die Amerikaner die oft hunderte Kilo schweren Schneeballen an den Baumspitzen. Kommt Wind auf, fallen sie wie Bomben herunter.

Was Sie vielleicht noch nicht über Tree Skiing wussten

 

  • Speed is your friend. Fahren Sie im Wald nicht zu rasant, aber auch nicht zu langsam. Dann fallen Ihnen die engen Schwünge in dichten Wäldern leichter.

    Baldface Treeskiing Action neutral Catskiing c Nick Diamond

    Augen nach vorn, eigener Spur folgen Richtung Falllinie…

  • Schauen Sie nicht auf die Bäume. Wer auf den Stamm schaut, fährt dagegen. Visieren Sie immer die Lücken an und achten sie auf flache Hindernisse – gerade wenn noch nicht so viel Schnee liegt, können Baumstümpfe oder umgestürzte Stämme im Weg sein.
  • Meiden Sie andere Spuren. Fahren Sie ihre eigene Linie im Pulverschnee. Spuren verleiten dazu, ihnen zu folgen. Paradoxerweise ist das Fahren darin aber schwerer als im unberührten Schnee. Der Pulverschnee bremst bei jedem Schwung viel besser ab, in alten Spuren wird die Fahrt immer schneller und unkontrollierter.
  • Falllinie, Falllinie, Falllinie. Fahren Sie keinen Zickzack – das ist zu anstrengend! Traversieren Sie ruhig, bis Sie ein schönes Stück vor sich finden. Dann gehen Sie es konsequent in der Falllinie an, richten Sie sich nicht zu sehr nach den Hindernissen, bleiben Sie in Ihrem Rhythmus und atmen Sie bei jedem Schwung aus. Wird der Wald zu dicht, stoppen und traversieren Sie, bis sie wieder ein sauberes Stück finden.
  • Kein Leichtsinn! Im Wald gibt es keine Lawinen? Das ist ein gefährliches Märchen. Auch im Wald gilt Safety First!
  • Have fun! Im Wald ist der Schnee auch Tage nach dem letzten Neuschnee meist noch herrlich pulvrig. Genießen Sie den Traumschnee, die auch bei Schneefall oder Nebel perfekte Sicht und das einzigartige Naturerlebnis: Fahren Sie mit allen Sinnen, konzentriert, aber nicht verkrampft und machen Sie mal ein Pause, um die Stille im Winterwald zu genießen.

Wo kann man in Kanada am besten Tree Skiing erleben?

 

Die besten Tree Skiing-Reviere in Kanada finden Sie hier:

Bearpaw Heliskiing

Chatter Creek Catskiing

CMH Monashees

CMH Galena

CMH Revelstoke

CMH K2 Rotor Lodge

Mike Wiegele Helicopter Skiing

Revelstoke Mountain Resort

Selkirk Tangiers Heliskiing