Back To Top

© Arc’teryx title Mietwagen-Schnäppchen von Alamo title

Arc’teryx Lithic Glove: harte Schale, trockener Kern

Snowboarder tun es oft freiwillig, Skifahrer meistens unfreiwillig. Doch egal aus welchem Grund, wer mit dem Ski- und Snowboard-Handschuh Lithic Glove von Arc’teryx in den Schnee greift, bekommt sicher keine nassen Hände. Selbst im „trockenen“ Powder in den USA und Kanada ist das ein sehr gutes Argument für die gefütterten Hardshells.

Damit später auch wirklich kein Wassertropfen an die Haut gelangt, scheut Arc’teryx keine Mühen: Nach dem Nähen und Tapen testet das Unternehmen aus Vancouver jeden einzelnen Handschuh auf Wasserdichtigkeit. Die „Lithic“ Ski- und Snowboardhandschuhe bestehen aus dreilagigem, hydrophobem Gore-Tex Laminat, das Wasser einfach abperlen lässt. Hinzu kommt eine aufwändige Primalof-Isolierung sowie ein abriebfestes Gore-Tex Laminat mit Nylon als Oberstoff an Fingern und Handflächen. Auflaminierte Patches verstärken besonders beanspruchte Stellen und sorgen für Grip.

Leichte Ski und Snowboard Handschuhe

 

Für einen wirklich anatomischen Schnitt kommt eine spezielle Technologie zum Einsatz. Sie arbeitet mit individuellen Schnittteilen für jeden der zehn Finger, die eine natürliche Bewegung bei der Beugung nachahmen. Der 200 Gramm leichte „Lithic“ Ski- und Snowboardhandschuh erhielt 2015 den Ispo Gold Award.

Preisempfehlung: 260 Euro

News

Partner

News

  • Skifahrer und Snowboarder dürfen in Kanada auf einen kalten und schneerreichen Winter hoffen. Meteorologen gehen derzeit von einem La-Niña-Winter für Westkanada aus, berichtet der staatliche Rundfunk CBC unter Berufung auf Weltorganisation für Meteorologie (WMO).

  • Der Stumböck Club hat seine Skisafaris für die Saison 2022/23 vorgestellt. Für eine frühzeitige Planung sprechen neben den begrenzten Plätzen auch ein Rabatt. Wer bis Anfang August bucht, spart bares Geld.

Facebook

Partner