Back To Top

Vancouver im Frühjahr – eine Stadt erwacht zum Leben MEHR ERFAHREN Good news: US-Meteorologen prognostizieren La Niña-Skiwinter MEHR ERFAHREN Skiurlaub in Banff: Wintersport trifft Naturparadies MEHR ERFAHREN Arrowhead Lift in Sundance Studie zum Klimawandel: 5 Milliarden Dollar Schaden für US-Skiindustrie MEHR ERFAHREN Wedge Mountain Lodge & Spa - ganz privater Luxus in Whistler MEHR ERFAHREN Stumböcks Frühbucher-Rabatte für Whistler 2024/25 MEHR ERFAHREN Jetzt Newsletter bestellen! Exklusive Vorteile und Geheimtipps. Jetzt Newsletter sichern! MEHR ERFAHREN Alamo: Top-Mietwagen in Kanada, USA und weltweit MEHR ERFAHREN SKI KANADA Heliski-Operation of the Year 2023: White Wilderness Heliskiing MEHR ERFAHREN Air Canada transportiert Ski-Gepäck kostenlos MEHR ERFAHREN

Heliski-Legende Mike Wiegele ist dement

Mike Wiegele leidet an Demenz. Nach 50 Jahren im Heliskiing-Business hat sich der Gründer von Mike Wiegele Helicopter Skiing (MWHS) deshalb aus seinem Unternehmen in Blue River zurückziehen müssen.

Wie seine Familie in British Columbia SKI KANADA mitteilte, lebt Wiegele seit diesem Sommer in einem Seniorenheim in Canmore, Alberta. Seine Frau Bonnie leitet die Geschäfte.

Mike Wiegele zieht sich wegen Demenz aus MWHS zurück

Mike Wiegele war bis zur Saison 2019/20 im Heliski Village in Blue River noch omnipräsent. Wiegele gehört zu den prägenden Persönlichkeiten des Heliskiing. Als einer der ersten Heliskiing Guides führte der ausgewanderte Österreicher schon in den 1960er Jahren Heliski-Gäste auf Tiefschneehänge im Westen Kanadas. 1970 gründete er sein eigenes Heliski-Unternehmen. Mike Wiegele Helicopter Skiing betreibt in Blue River in der Nähe von Valemount in der kanadischen Provinz British Columbia die größte Heliski-Lodge der Welt. Mehr über den Heliski-Pionier Mike Wiegele und sein Leben auf SKI KANADA und im Mike Wiegele-Film „Call me Crazy“.

 

News

Partner

News

  • Gute Nachrichten für alle Skifahrer und Snowboarder: Die Meteorologen des amerikanischen Wetterdienstes (NOAA) prognostizieren für die Saison 2024/2025 einen La Niña-Winter. Das bedeutet für Kanada und den Westen der USA überdurchschnittlich viel Schnee und kältere Temperaturen als normal. Wer im

  • Dank guter Höhen- und Schneelage kommen Skifahrer in Copper Mountain auch im Mai noch auf ihre Kosten.

Facebook

Partner