Ski Kanada

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Saisonstart in Panorama: viele Neuerungen und Investitionen

Das kanadische Skigebiet Panorama öffnet seine Lifte am 11. Dezember mit einer Neuerung: Neben vielen weiteren Veränderungen wird die Taynton Bowl zu einem noch besseren Erlebnis.

Im Zuge eines Glading Projektes im Panorama Mountain Resort, wird die Taynton Bowl leichter zugänglich gemacht. Skifahrer und Snowboarder genießen außerdem weitere 24 Hektar Skiterrain. Taynton Bowls hohe Lage, der natürlicher Pulverschnee und das weitläufige Areal machen die Bowl unter Powder-Begeisterten sehr beliebt.

Drei Hauptbereiche des gut 300 Hektar großen Terrains wurden freigeschaffen, darunter Kinbasket, der Bereich von Ktunaxa nach Devil’s Drop, Heli High, Lower Stumbock’s und White Room. Ein neuer Zugangs-Trail wurde von Summit Hut nach Never Never Land erschlossen.

Ski Patrol überwacht die Taynton Bowl und sorgt für Lawinenkontrolle

 

Die Sicherheitsarbeit der Ski Patrol wurde so ebenfalls verbessert und die Bowl kann an Powder-Tagen früher geöffnet werden. Das frühere Heliskiing-Terrain steht unter Lawinenkontrolle und ist überwacht. Skifahrer können die gesamten Abfahrten ohne spezielle Backcountry-Ausrüstung oder Guides absolvieren.

Desweiteren wurde der Canadian Discovery Trail hinzugefügt, der sich durch die Wälder schlängelt. Außerdem gibt es ein weiteres Angebot: Ein neues Ski-in/Ski-out Demo-Center wird in der Discovery Zone eröffnet. Die Skigäste können das neueste Ski- und Snowboard-Equipment kostenlos testen. Junge Snowboarder dürfen sich auf den Burton Riglet Park freuen, der sich an der Basis der Discovery Zone befindet und im Februar öffnet.

Die Auswirkungen der zahlreichen Neuerungen werden die Skifahrer und Snowboarder in diesem Winter deutlich zu spüren bekommen. Mehr als zehn Million Dollar wurden in die Verbesserungen gesteckt.