Ski Kanada

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Deutsche Nachwuchs-Hoffnung verunglückt in Lake Louise

Text: Lukas Scheid

Nur wenige Wochen nach dem tragischen Unglück des Franzosen David Poisson in Nakiska kam es am Dienstag in Lake Louise zu einem weiteren tödlichen Ski-Unfall. Der deutsche Nachwuchs-Skirennfahrer Max Burkhart erlag am Mittwoch in einem Krankenhaus in Calgary seinen Verletzungen.

Der Deutsche Skiverband (DSV) hat die Meldung bereits bestätigt. Der 17-jährige Max Burkhart, der in Kalifornien zur Schule ging und ohne sein Team zum Training nach Lake Louise reiste, sollte in der zweiten Dezemberwoche an den Rennen des Nordamerika-Cups (NorAm Cup) in dem kanadischen Skiresort teilnehmen. Dort stürzte er bei einer Trainingsabfahrt schwer. Er fuhr offenbar in die Fangnetze, der genaue Unfallhergang ist noch unklar.

Mit dem Helikopter ins Krankenhaus nach Calgary

Ein Helikopter brachte den jungen Bayer aus Partenkirchen in ein Krankenhaus in Albertas größte Stadt Calgary, wo die Ärzte ihn jedoch nicht mehr retten konnten. „Der Deutsche Skiverband ist schwer betroffen, die gesamte Skifamilie ist in Gedanken bei allen, die Max liebten und kannten“, erklärte Ralph Eder, der Sprecher des DSV. Burkhart gehörte dem Skiclub Partenkirchen an und war Mitglied eines Kaders des bayrischen Landesverband.