Ski Kanada

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Was suchen Sie?
Karte öffnen

Mit Feuer und Eis Touristik nach Banff und Lake Louise

Text: Christopher Flach Advertorial

Traumhaftes Skifahren in federleichtem Champagner-Powder: Die Skigebiete Banff Sunshine, Lake Louise Ski Resort und Mt Norquay zählen allesamt zu den schneesichersten Skigebieten in Kanada und bieten Experten sowie Anfängern auf insgesamt 356 Pisten unendliche Möglichkeiten. Auch Freeride-Liebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten und finden in den drei Ski-Arealen genug Terrain, um jeden Tag eine Spur in einen neuen, unberührten Hang zeichnen zu können.

Für Wintersportfans, die noch nie den einzigartigen Powder der Rockies unter ihren Skiern oder Boards gespürt haben, ist eine Reise nach Kanada Pflicht. Beeindruckende Landschaften, unzählige Abfahrten, beste Schneebedingungen und einmalige Skierlebnisse machen Urlaube in diesem Land aus. Wer zwischen den ausgiebigen Skitagen nach Abwechslung sucht, ist hier ebenfalls bestens bedient. Von Ice Walks zu gefrorenen Wasserfällen, Hundeschlittenfahrten, Eislaufen auf dem Lake Louise bis hin zu Eisklettern – der Banff Nationalpark bietet jedem Geschmack die perfekte Ergänzung für den Winterurlaub. Und das Beste daran ist, dass Winter im Banff Nationalpark als Nebensaison gilt, die Preise dementsprechend günstig sind und Anstehen am Lift eine absolute Seltenheit ist.Weitere Informationen und Buchungen gibt es hier.

Banff hat gleich drei erstklassige Skigebiete vor der Haustür

Ein besonders schönes Fleckchen Winterwelt findet man im Banff Nationalpark oder genauer, in den drei kanadischen Top-Skiresorts Banff Sunshine, Lake Louise Ski Resort und Mt Norquay, die gemeinsam als SkiBig3 bezeichnet werden. Durchschnittlich neun Meter Schneefall sorgen von November bis Mai für einen unschlagbaren Skispaß. Ob Anfänger, Profi, allein reisend oder mit der Familie, 356 Pisten garantieren auf insgesamt 32 Quadratkilometern für jedes Niveau und jeden Wunsch einen einzigartigen Urlaub.

Besuchen Sie den berühmten Wintersportort

Der ideale Ausgangspunkt um die drei Gebiete zu erkunden, ist das kleine Bergstädtchen Banff, ein Ferienort in der kanadischen Provinz Alberta, nach dem auch der 1887 gegründete Nationalpark benannt ist. Über der Stadt ragen die Gipfel von Mount Rundle und Mount Cascade auf, die Banff mit ihrem beeindruckenden Panorama einen besonderen Flair verleihen. Entlang der Banff Avenue finden sich zudem zahlreiche Boutiquen, Souvenirläden und Restaurants, die nach dem Tag auf der Piste zu einem Besuch einladen.

Banff Stadtpanorama c Bernhard Krieger

Von Banffs Main Street ist es nicht weit in die umliegenden Skigebiete. © Bernhard Krieger

Nach der Landung in Calgary erreicht man diesen malerischen Bergort mittels eines komfortablen Transfers durch Albertas Prärien. Schon auf dem Weg vom Flughafen kann man immer wieder Blicke auf heimische Wildtiere wie Wapitis, Wölfe oder Elche werfen, die im umliegenden 6.641 Quadratkilometer großen Nationalpark ihren Lebensraum haben. Auch die, mit Lift-Pass kostenfreien, folgenden Bustransfers zu den Skigebieten werden nicht weniger spektakulär. Immer wieder erspäht man das eine oder andere Wildtier, wie beispielsweise Bergziegen, auf dem Weg nach Mt Norquay, Banffs Hausberg und zugleich Kanadas ältestes Skigebiet.

Abwechslungsreich und anspruchsvoll: Mt Norquay

Mount Norquay Heliskiing Safari Stumböck c Paul Zizka

Rassige Pisten in Mt Norquay. © Paul Zizka

Mit 770 Quadratmeter Skifläche ist Mt Norquay zwar das kleinste der drei Gebiete, bietet aber vor allem Könnern und Fortgeschrittenen hervorragende Pisten. Besonders der North American Sessellift ist ein Muss für echte Ski-Asse, da sich von seiner Bergstation zahlreiche Black Diamond und Double Black Diamond Abfahrten erschließen, die hier knapp die Hälfte der Skifläche ausmachen. Aber auch Anfänger und Familien finden über den Cascade Sessellift oder den Sundance Zauberteppich genug Pistenkilometer um wundervolle Skitage zu genießen.

Banff Sunshine – das zweitgrößte Skigebiet Albertas

Banff Ski Sunshine Village c Paul Zizka

Freestyleparadies Banff Sunshine, © Paul Zizka

Banff Sunshine im Südwesten Albertas erreicht man in gut 20 Minuten mit dem Ski-Bus. Die über 13 Quadratkilometer Skispaß verteilen sich auf die drei Gipfel Lookout, Standish und Goat´s Eye, wovon 55% im mittleren Schwierigkeitsgrad angesiedelt sind und besonders Fortgeschrittenen eine unendliche Auswahl an Pisten bieten. Ob superbreite Carving-Abfahrten am Lookout Mountain, die besonders lange Sunshine Coast Piste am Goat´s Eye oder unzählige Double Black Diamond Abfahrten, Könnern wird hier alles geboten, um mit einem Grinsen im Gesicht den Skitag zu beenden. Wer auf der Suche nach purem Adrenalin ist, ist hier ebenfalls bestens aufgehoben. Freestyler können sich im Rogers Funpark an mehr als 50 verschiedenen Obstacles ausleben und neue Moves, Tricks sowie Slides üben. Absolut gigantisch ist Banff Sunshine für all jene, die im Freeriden ihre Passion gefunden haben! Bekannt als eine der weltbesten Freeride-Regionen der Welt, sorgen der Delirum Dive oder das Wild West Areal für Champagner-Powder der feinsten Art und selbst Tree-Skiing sind hier problemlos in den Urlaub integrierbar.

Trotz der Menge an anspruchsvollen Abfahrten zählt Banff Sunshine auch zu den Top drei der familienfreundlichsten Skigebiete in Kanada. Rund um den Strawberry Lift finden Beginner perfekte Bedingungen zum Üben, und insgesamt verfügt das Gebiet über 2,6 Quadratkilometer leichter Abfahrten, die immerhin fast 20% des Skigebietes ausmachen.

The Lake Louise Ski Resort: Grandioses Skigebiet mit traumhafter Landschaft

Mit fast 17 Quadratkilometern stellt das Lake Louise Ski Resort nicht nur das weitläufigste der drei Gebiete dar, es ist sogar eines der größten Skigebiete Nordamerikas. Auf 145 Pisten verteilt, findet man hier eine hervorragende Mischung von 25% Anfänger-, 45% Fortgeschrittenen- und 30% Könner-Gelände vor. Nicht ohne Grund belegte Lake Louise 2017 den dritten Platz bei den World Ski Awards und rangiert unter den drei am besten bewerteten Skiarealen Kanadas! Auch in Sachen Schneesicherheit liegt es im Ranking unter den Top 3 Skigebieten Kanadas und ist nach Banff Sunshine das zweithöchstgelegene des Landes. Von sanften Abfahrten über Carving-Pisten bis hin zu steilen Bowls mit jeder Menge Pulverschnee, Lake Louise erfüllt jeden Traum, den das Ski- und Snowboarderherz begehrt.

Gita Lake Louise

Panorama aus dem Bilderbuch – Lake Louise, © Bernhard Krieger

Besonders ist hier vor allem die Pistenanordnung, so findet man an nahezu jedem Lift Pisten aller Schwierigkeitsgrade vor. Für Gruppen und Familien bedeutet das, dass man den Tag auch bei unterschiedlichen Könner-Niveaus gemeinsam am Berg verbringen und die Abfahrt zum Lift nach dem jeweiligen Level aufteilen kann.
Weiter oben ist die Aufteilung allerdings überwiegend von Black Diamond Abfahrten durchzogen und die Rückseite des Berges bietet Profis ein wahres Traumgelände. Die große Auswahl an Back-Bowls macht die Entscheidung fast schon schwer, in welchen unberührten Hang man seine Spuren ziehen möchte. Aber die Masse und ihre Vielfältigkeit garantieren in jedem Fall ein unvergessliches Skierlebnis. Eine ideale Ergänzung ist es übrigens, mit einem lokalen Guide Touren ins Backcountry zu unternehmen. Anbieter findet man in Banff vor Ort, oder man lässt sich diese Leistung bequem von den Kanada-Spezialisten von Feuer und Eis Touristik dazubuchen.

Doch nicht nur für Tiefschnee-Enthusiasten gibt es hier pures Vergnügen, im Showtime Fun Park steht Freestylern eine große Auswahl an Obstacles zur Auswahl. Ob Rails, Boxen oder perfekt präparierte Kicker, alles was actionsüchtige Wintersportler suchen und lieben, ist hier vorzufinden. Mit Lines für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis ist im Funpark außerdem für jedes Level das Richtige dabei, um seine Skills zu verbessern oder die eigenen Limits auszutesten.
Natürlich wird in Lake Louise auch an die kleinen Skiathleten gedacht, die in der Beginner Fun Zone jede Menge entdecken und erleben können. Direkt im Talbereich gelegen kann im Kids Park zwischen bunten Figuren das Skifahren auf spielerische Weise gelernt werden. Ein sehr attraktives Reisedatum für dieses Gebiet ist übrigens während der Zeit vom 30. November bis zum 2. Dezember, wenn die internationale Ski-Elite beim FIS Alpin Weltcup über die Pisten von Lake Louise rast.

Genießen Sie die Angebote abseits der Pisten

Mt Norquay, Banff Sunshine und Lake Louise sind definitiv ein Muss für echte Fans des Ski- und Wintersports und bieten natürlich nicht nur Pisten- und Tiefschneespaß. Neben vielen weiteren Winteraktivitäten und der beeindruckenden Flora und Fauna des UNESCO Weltkulturerbes Banff Nationalpark, bekommt man hier nach einem anstrengenden Tag im Schnee eine besondere Art der Entspannung. Die Banff Upper Hot Springs am Sulphur Mountain laden in eine modernisierte Anlage rund um die natürlich heißen Quellen ein, die schon Ende des 19. Jahrhunderts als Spa genutzt wurde. Wer einen Ausflug dorthin mit außergewöhnlichen Erinnerungen verbinden möchte, kann sich gegen eine kleine Gebühr vor Ort historische Badeanzüge aus den zwanziger Jahren ausleihen und bei 38° Wassertemperatur die Seele in geschichtsträchtigem Look baumeln lassen.

Ein weiteres Alternativ-Highlight zum Skifahren ist die Cave & Basin National Historic Site – der Gründungsort des Banff National Park. Als eine der Kulturstätten Kanadas entführt es Besucher auf eine Reise in die Anfänge der kanadischen Geschichte. Ob Wintersport, Kultur- oder Entspannungsausflüge, in jedem Fall findet man hier auch unzählige Restaurants, Shops, Tour-Anbieter oder Bars, um den Tag anschließend gebührend ausklingen zu lassen. Was das gastronomische Angebot betrifft, wird hier von lokalen Gerichten bis hin zur internationalen Küche alles geboten. Definitiv sollte man es sich aber nicht entgehen lassen und das berühmte Alberta Beef kosten.

Profitieren Sie mit Feuer und Eis von exklusiven Angeboten

Banff besitzt ein einmaliges Flair und verspricht einen ebenso einzigartigen, abwechslungsreichen Winterurlaub. Und das Beste daran, wer bis zum 31.08. bei Feuer und Eis Touristik bucht, profitiert von unschlagbaren Frühbucherrabatten und kann so besonders günstig einen Skiurlaub ohne lästiges Anstehen an den Liften erleben. Für die SkiBig3 Region bietet der Kanada Spezialist eine große Auswahl an hochwertigen Hotels der drei und vier Sterne Kategorien, darunter auch das 1928 im schottischen Burgenstil erbaute und spektakuläre Fairmont Banff Springs Luxushotel. Spezielle Wünsche zu Hotels werden ebenso berücksichtigt, wie die tagesaktuellen Angebote für Lifttickets. Darüber hinaus erwartet Feuer und Eis Touristik seine Kunden mit ausgiebigen Service- und Zusatzleistungen, die für einen rundum sorglosen Urlaub garantieren. Eine ausführliche Beratung und Planung durch langerfahrene und ortskundige Nordamerika Spezialisten gehören hier ebenso dazu, wie ein DSV BASIC-Versicherungspaket, welches die Wintersportausrüstung gegen Diebstahl der Beschädigung absichert und auch eine Haftpflicht-, Kranken- Rechtsschutz- sowie Unfallversicherung für die Reise beinhaltet. Auch Anschlussreisen können problemlos in den Urlaub integriert und gemeinsam mit dem Profi geplant werden.

Feuer und Eis Touristik – der Partner für das perfekte Skierlebnis in Kanada

Weitere Informationen und Buchungen unter:

https://www.usa-skireise.de/banff-lake-louise-ski.html