Ski Kanada

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Banff, Sunshine und Lake Louise: Kanada wie aus dem Bilderbuch

Text: Bernhard Krieger

Kanadas Winterwunderland mit grandiosen Skigebieten, Champagne Powder, einem der schönsten Ski-Orte Nordamerikas und erstaunlich fairen Preisen.

Eigentlich müsste ein Skiurlaub in Banff und Lake Louise unbezahlbar sein. Und das wäre er wahrscheinlich auch, wenn das Winterwunderland in der kanadischen Provinz Alberta nicht eine seltene Anomalie hätte: Banff und Lake Louise mögen zu den berühmtesten Skigebieten der Welt zählen, der Winter ist im Banff Nationalpark dennoch nur Nebensaison.

In Banff ist der Sommer Hauptsaison

 

Banff lebt vom Sommer, der Winter ist Zugabe. Den fünf Millionen Sommergästen im ältesten Nationalpark Kanadas verdankt die Region Hotel-Ikonen wie das Fairmont Banff Springs sowie das Relais & Chateau Post Hotel in Lake Louise und die sehr fairen Winterpreise. Das Preis-Leistungsverhältnis ist herausragend, wenn man bedenkt, was der Nationalpark im Vergleich zu anderen Top-Destinationen alles zu bieten hat.

Rund um Banff sieht Kanada aus wie aus dem Bilderbuch: Aus riesigen Wäldern steigen gigantische Bergmassive empor, Flüsse schlängeln sich durch weite Täler und spektakuläre Schluchten. Wo im Sommer Grizzly- und Schwarzbären durch die Wälder streifen, suchen im Winter Rehe und Hirsche unter dem Schnee nach Futter. Adler kreisen am Himmel, der sich in schöner Regelmässigkeit verdunkelt, um den 1985 zum UNESCO-Welterbe ernannten Park mit trockenstem Pulverschnee zu überziehen.

Rund neun Meter fallen pro Jahr in den drei Skigebieten mit insgesamt 26 Liften, 247 Pisten und unendlich vielen unpräparierten Gelände- und Waldabfahrten auf einer Gesamtfläche von 32 Quadratkilometern. Mit Mt. Norquay, Sunshine und Lake Louise hat Banff gleich drei Skiberge zur Auswahl, die alle mit dem Big 3-Skipass befahren werden können. Banffs kleiner Hausberg Mt. Norquay ist nur ein paar Autominuten von der Main Street mit ihren vielen kleinen Geschäften, Lokalen und Top-Restaurants entfernt.

Sunshine ist nur einen Katzensprung entfernt

 

Auch Sunshine ist in rund 15 Minuten schnell erreicht. Eine Gondelbahn führt hinauf in Kanadas höchstgelegenes Skiresort auf 1660 Metern. Zwölf Lifte erschliessen rund 82 Pistenkilometer mit breiten Genuss-Abfahrten und echten Herausforderung wie den Delirium Dive unter dem 2730 Meter hohen Gipfel. Der extreme Steilhang gehört zum Schwierigsten, das man in Nordamerikas Skigebieten fahren kann. „Da trennt sich die Spreu vom Weizen“, sagt Beat Schatzmann.

Der Schweizer ist vor vielen Jahren nach Kanada ausgewandert. Er fährt oft in Sunshine und natürlich auch in Lake Louise. Die Weltcup-Rennen haben das kleine Dorf unter dem gigantischen Victoria-Gletscher mit dem idyllischen See weltbekannt gemacht. In Lake Louise kann man Gas geben wie Lara Gut & Co. – besser schaltet man aber einen Gang zurück, um mit Einheimischen wie Beat Schatzmann oder Sandy Best das Traum-Panorama zu geniessen und um die Geheimtipps unter den 145 Pisten zwischen 1645 und 2637 Metern zu entdecken.

Sandy Best ist ein Freund des Skigebiet-Besitzers Charles B. Lock und absolut skiverrückt: Nichts kann den charismatischen Glatzkopf vom Berg abhalten – keine Kälte, kein Schneetreiben und keine Verletzung. Eines seiner Handgelenke ist mit einer Stahlplatte versteift, seine Knie viele Male zusammengeflickt. Best hat trotzdem Spass im Schnee – selbst bei minus 20 Grad Celsius. „Diese Kälte muss man positiv sehen“, sagt der Brite. Schliesslich halte sie den Schnee schön lange pulvrig und ermögliche ausserdem ein einzigartiges Naturschauspiel: Im „Rock Garden“ von Lake Louise steigen winzige Wölkchen aus dem Boden auf – nicht aus einer heissen Quelle, sondern aus einer Bärenhöhle. „In der kristallklaren Luft kann man den Atem eines Grizzlys sehen, der ein paar Meter unter unseren Ski Winterschlaf hält“, erklärt Best. Das ist Kanada!

Vorbereitung auf Heliskiing

 

Der Rock Garden ist vor tausenden Jahren durch einen gigantischen Felssturz entstanden. Sein Felsenslalom-Parcours ist ideal als Vorbereitung auf das Heliskiing in den Lodges von Canadian Mountain Holiday (CMH) und vielen anderen Anbietern, die nur wenige Autostunden von Lake Louise in dieser unendlich weiten Bergwelt verstreut liegen. Vor allem die Powder Bowls auf der Rückseite des Mount Whitehorn und die Waldabfahrten unter dem Ptarmigan-Sessellift sind ideal zum Heliskiing-Warmup.

Name Banff Lake Louise Sunshine
Location Sunshine Village
Provinz/Bundesstaat Alberta/British Columbia
Mountain Range Rocky Mountains
Zielflughafen Calgary
Transferzeiten 1 ½ h