Ski Kanada

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Heli-Rundflug am Mount Assiniboine

Text: Lukas Scheid

Ein Flug mit dem Helikopter in den Rocky Mountains ist stets ein unglaubliches Erlebnis. Der Mount Assiniboine aber sticht unter all den Bergen heraus. Das Matterhorn der Rocky Mountains im 360 Grad-Blick ist ein abssolutes Highlight.

Wenn über dem Schweizer Bergdorf Zermatt die Sonne aufgeht, fällt das  Licht zu allererst auf den Gipfel des Matterhorns. 8.000 Kilometer weiter westlich ereignet sich jeden Morgen ein ganz ähnliches Spektakel. Auf der Grenze zwischen den Provinzen Alberta und British Columbia ragt der Schwestergipfel des Matterhorns 3.618 Meter in den kanadischen Himmel. Um über 500 Meter überragt der Mount Assiniboine den Nachbargipfel des Mount  Magog. Da es im Mt. Assiniboine Provincial Park keine Straßen gibt, ist der Fuß des Berges nur durch eine 27 Kilometer lange Wanderung erreichbar – oder mit dem Hubschrauber.

Mit dem Heli zum Mount Assiniboine: Exklusives Winter-Incentives in den Rocky Mountains

Winter Incentives Heli Sightseeing Mount Assiniboine c Travel AlbertaVon Canmore aus startet der Heli-Rundflug beim Winter-Incentive in den Rocky Mountains. Ein ortskundiger Guide erklärt die Flora und Fauna der Umgebung, kennt die Namen der Gipfel und weiß mit Insider-Wissen zu beeindrucken. Das Highlight des Fluges ist natürlich die Umrundung des ikonischen Mount Assiniboine. Die Beschaffenheit der vier Steilflanken lässt sich am besten aus nächster Nähe betrachten. Erst jetzt kann man sich vorstellen, wie es gewesen sein muss, als der britische Bergsteiger James Outram und die beiden Schweizer Bergführer Christian Bohren und Christian Hasler 1901 die Süd-Westwand durchstiegen und über den Nordgrat wieder hinab kamen.

Teil des Ausflugs ist ein herrliches Picknick mit wundervoller Aussicht am Sunburst Lake. Der Nadelwald am Seeufer erinnert dann doch eher an Kanadas Westen als an die Schweizer Alpen.