Ski Kanada

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Icefields Parkway: Gletscher, Gipfel, Gänsehaut

Text: Lukas Scheid

Zwischen Lake Louise und Jasper befindet sich eine der schönsten Straßen der Welt. Entlang des Icefields Parkway erstreckt sich ein weißes Winterwunderland mit mächtigen Gletscherm, in Eis gehüllten Canyons und spektakulären Aussichtsplattformen auf die Nationalparks von Banff und Jasper. Dieser Ganztagsausflug ist genau das Richtige für jedes Winter-Incentive in den Rocky Mountains.

Kaum hat man Lake Louise hinter sich gelassen und fährt auf dem berühmten Icefields Parkway Richtung Norden nach Jasper, folgt eine natürliche Sehenswürdigkeit nach der anderen. Die Straße gehört zu den landschaftlich beeindruckendsten der Welt. Eine private Winterreise oder ein Winter-Incentive in Kanada ist ohne einen Ausflug zu dieser Traumstraße zwischen den beiden Nationalparks Banff und Jasper einfach nicht komplett.

Winter-Incentive in Banff: Die Schönheit des Icefields Parkway

Winter Incentives Icefield Highway Roadtrip Jasper Banff c Travel AlbertaDer Crowfoot-Gletscher auf der gleichnamigen Bergkette sieht im Winter, wenn die Steilwände teilweise von Schnee und Eis bedeckt sind und die Wolken das Massiv in eine magische Hülle packt, noch beeindruckender aus. Über den mehr als 2.000 Meter hoch liegenden Bow-Pass erreicht man den Peyto Lake. Der Gletschersee sieht irgendwie bekannt aus? Kein Wunder, das leuchtende Türkis ist eines der berühmtesten Postkartenmotive des Banff Nationalparks. Die Bridal Veil Falls zählen zu den aufregendsten Stopps entlang der Strecke. In vier Stufen rauscht der Wasserfall fast 400 Meter am Cirrus Mountain in die Tiefe. Im Winter, wenn sich eine dicke Eiskruste entlang des Wasserfalls bildet, sehen die Bridal Veil Falls noch spektakulärer aus.

Winter incentives Alberta Icefield Parkway Glacier foto c Travel AlbertaHinter dem Sunwapta Pass beginnt der Jasper Nationalpark. Das Columbia Eisfeld gibt dem Parkway seinen Namen. Acht Gletscher werden durch das über 300 Quadratkilometer große Eisfeld genährt, das sind fast 50.000 Fußballfelder. Über einen Skywalk mit gläsernem Boden haben Besucher einen perfekten Blick auf das riesige weiße Feld, doch wer Höhenangst hat, sollte nicht nach unten schauen! Besondere Eis-Trucks bringen Besucher auch an den Rand des Eisfelds, wo einem die Größe des Columbia Icefields erst so richtig bewusst wird. Es ist schier unendlich! Von hier aus geht es nach einem langen Tag mit vielen Eindrücken zurück nach Banff.