Back To Top

© Banff Lake Louise Tourism / Paul Zizka title © Banff Lake Louise Tourism / Paul Zizka title © Pete Bosinger title © Banff Lake Louise Tourism / Paul Zizka title © Banff Lake Louise Tourism / Paul Zizka title

Mount Norquay: Mit den Locals am Hausberg von Banff

Mal eben einen Abstecher auf die Piste? Nur zehn Minuten von Banff entfernt ist Norquay ideal, um sich mit wenig Zeit ins Skivergnügen zu stürzen und für weitere Abenteuer einzufahren. Doch Mount Norquay ist mehr als nur ein Warm-Up für Kurzentschlossene!

Skifahren, Button_ski_kanada_4wo die Skilegenden Kanadas ihre ersten Schwünge in den Schnee zeichneten. Mount Norquay ist das älteste Skigebiet in den Kanadischen Rocky Mountains und zugleich das nächste an der Kleinstadt Banff im Banff Nationalpark und damit für einen Skiurlaub in Kanada besonders einfach und schnell zugänglich. Die ersten Lifte gibt es bereits seit 1927. Der „Big Chair“, wie er von den Locals genannt wird, einer der ältesten Sessellifte Nordamerikas, wurde 1948 installiert und dreht bis heute seine Runden. Seit 1929 werden auf dem Mount Norquay Skirennen gefahren, auch heute gibt es noch mehrere Wettkämpfe pro Saison.

Neben Lake Louise und Sunshine Village ist Norquay das dritte Skigebiet rund um Banff in Alberta und für Wintersportliebhaber aus der ganzen Welt einfach zu erreichen: Banff ist nur eine Stunde und 45 Minuten vom internationalen Flughafen in Calgary entfernt. Das Skigebiet Norquay ist recht klein, dafür jedoch abwechslungsreich und anspruchsvoll. Ob Skifahrer, Snowboarder, Einsteiger oder Profi; Norquay bietet eine Herausforderung für alle Könnens-Stufen. Warteschlangen gibt es nur selten. Der Berg gehört größtenteils den Locals, die man vor der Arbeit, in der Mittagspause oder auch für eine After-Work oder After-School- Session trifft.

Rund um den Sessellift „North American“ ist der Bereich für Profis und Freerider in Norquay. Die beiden Sessellifte „Spirit“ und „Mystic“ bilden die Zugangslifte zum mittelschweren Areal. Sportliche Skifahrer und Snowboarder können sich auf den unpräparierten Pisten „Bruno’s Gully“ und „Imp“ austoben. Ein Highlight für Boarder: Ein komplett beleuchteter Funpark, bei dem sich Anfänger, Fortgeschrittene und Profis an jeder Menge Rails, Boxen und Kickern probieren können.

Norquay ist vor allem auch familienfreundlich. Das Skigebiet ist übersichtlich und verfügt über einen abgetrennten Bereich für Anfänger. Jede Menge Fun abseits des Skifahrens bietet der Tubepark, die längste Reifenbahn in den Rocky Mountains, die zur Saison 2013/2014 aufgrund des Erfolges erweitert wurde. Sicherlich auch eine Besonderheit, ist das jährlich stattfindende Bruno Engler Memorial Rennen: Ein Retro-Event, bei dem die Locals mit Retro-Skier und schrillen Klamotten antreten.

Insider-Tipp

Machen Sie es wie die Locals in der Mittagspause: Norquay liegt gleich um die Ecke von Banff. Ein Stundenticket eignet sich bestens zum einfahren, auch wenn die Zeit knapp ist.

News

Partner

News

  • Whistler Blackcomb ist das größte Skigebiet Nordamerikas und hat einiges zu bieten. Ab nächster Saison wird das Skierlebnis in Whistler durch neue Gondeln und Sessellifte noch weiter verbessert.

  • Gute Nachrichten für alle, die mit der nächsten Reise nach British Columbia nicht bis zum nächsten Winter warten wollen. Wer im Sommer nach Vancouver fliegen will, kann das bequem und direkt mit Air Canada. Die kanadische Airline nimmt ihre Non-Stop-Verbindungen

Facebook

Partner

Name Norquay
Location Banff
Provinz/Bundesstaat Alberta
Mountain Range Vermilion Range
Zielflughafen Calgary
Transferzeiten 1,75 h