Ski Kanada

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Was suchen Sie?
Karte öffnen

Die Bella Coola-Story: Von der Skifilm-Kulisse zum Weltklasse-Heliskigebiet

Text: Bernhard Krieger und Andreas Hottenrott

Bella Coola – kein Werbeguru hätte sich einen klangvolleren Namen für den Heliskiing-Hotspot im Nordwesten Kanadas ausdenken können. In Wirklichkeit stammt der Name des von gigantischen Gipfeln eingerahmten Hafenstädtchens an der Pazifikküste von den First Nations, den Ureinwohnern Kanadas.

 

Die drei Gründer von Bella Coola Heli Sports

 

Bella Coola klingt nach schönen Bergen, Wildnis, Abenteuer und coolen Typen. Typen wie Beat Steiner und Pete „The Swede“ Mattsson, neben Christian Begin die beiden Gründer von Bella Coola Heli Sports. Beat und Swede kannten die Gegend bereits von früheren Freeride-Trips lange bevor Ihnen die Idee kam, ein eigenes Heliski-Unternehmen zu gründen. Beat und Swede waren sich schon in den frühen 1980ern in Kanada über den Weg gelaufen. Die beiden Freerider arbeiteten bei verschiedensten Ski-Projekten rund um Whistler und in der Garibaldi Range zusammen. Beat als Skifilmer, Swede als Safety-Koordinator.

Powder-Spielplatz Bella Coola

 

Beim Banff Mountain Film-Festival trafen die beiden dann auf den jungen und talentierten Skifilmer Christian, der schon kurz darauf mit Beat und Swede zu gemeinsamen Ski-Abenteuern aufbrach, um bahnbrechende Freeride-Szenen in Nordamerika und Grönland zu drehen. 2000 kamen die drei dann zum ersten Mal nach Bella Coola, zu einer Zeit, in der es immer schwieriger wurde, die Dreherlaubnis in Whistler zu bekommen.

Button_Landingpage_rot

Es war Liebe auf den ersten Blick. Kurze Zeit später sicherten sie sich die exklusiven Nutzungsrechte für das Heliskiing in der Gegend, damit ihnen niemand ihren Powder-Spielplatz vor der Nase wegschnappen konnte. Ihre Lieblings-Kulisse mit gigantischen Gipfeln und tief ins Land hineinreichenden Pazifik-Fjorden wurde zum Heliskiing-Areal ihrer neuen Firma und die Tweedsmuir Park Lodge zur ersten Basis. Schnell fand Bella Coola Heli Sports seinen Platz in der Riege der renommiertesten Heliskiing-Anbieter der Welt. Seit 2017 holte Bella Coola Heli Sports viermal in Folge bei den World Ski Awards den Titel der „Besten Heliski Operation der Welt“.

Bella Coola: Big Player und Geheimtipp

 

Bella Coola Heli Sports ist längst ein Big Player in der Heliskiing-Welt und trotzdem immer noch ein exklusiver Geheimtipp. Wie das zusammen geht? Ganz einfach: Bella Coola wächst seit Jahren und eröffnet immer wieder neue, kleine Lodges in atemberaubenden Arealen ihres riesigen Heliskiing-Gebiets. Zur Tweedsmuir Park Lodge sind die Eagle Lodge, die Mystery Lodge, die Pantheon Lodge und die Terra Nostra Guest Ranch hinzugekommen – und ganz neu auch noch die Katamran-Yacht MV Cascadia als Heliski-Basis in den Fjorden British Columbias.

Klassiker und neue Heliski-Lodges

 

 

Das Gebiet von Bella Coola Heli Sports gilt immer noch als eine der beliebtesten Skifilm-Kulissen überhaupt. Das wissen auch Warren Miller und Co., die regelmäßig bei Bella Coola für ihre Drehs vorbeikommen. Während Swede 2018 in Rente ging, sind Beat und Christian nach wie vor im Unternehmen. Sie sind noch immer Virtuosen auf den Skiern und leiten ihr Unternehmen mit der selben Leidenschaft wie am ersten Tag. Und die Ideen gehen den Bella Coola-Machern auch nicht aus. Die Pläne für die nächste Bella Coola Lodge sind schon aus der Schublade geholt.

 

Button_Landingpage_rot